Blog 0001 – Motivation

Bedürfnisse die Menschen zum Sporttreiben bewegen,
Motive zum Sporttreiben:

Leistung!
auch „Leistungsmotiv“ Subjektiver Sinn: Wir wollen uns etwas vornehmen, uns etwas abverlangen, uns an Aufgaben messen und mit anderen vergleichen. Wir wollen unsere Möglichkeiten und Grenzen erkennen, Anerkennung von anderen und ein Bewusstsein des eigenen Wertes gewinnen Das kann heißen: erfahren, was Du kannst … Dich verbessern, vergleichen … Dich einschätzen können, Dich anstrengen, Dich mit anderen … …

Miteinander!
auch „Anschlussmotiv“ Subjektiver Sinn: Wir suchen und genießen das Zusammensein mit anderen, das Gefühl menschlicher Nähe und Vertrautheit, die Erfahrung gemeinsamer Aktivität und Kooperation, vielleicht auch Kommunikation, Freundschaft, Zusammengehörigkeit und Solidarität. Das kann heißen: mit netten Leuten zusammenkommen sich in einer Gruppe wohlfühlen *.. anderen akzeptiert werden … kooperieren, Wettkämpfe und sich verständigen

Eindruck!
auch „Bewegungsmotiv“ Subjektiver Sinn: Wir genießen den Reiz, die Sensationen, die Lust, die in den Bewegungen selbst liegen können. Wir erschließen uns durch Bewegungen Erfahrungen besonderer Art. Das kann heißen: in gute Stimmung kommen einen „flow“ erleben Bewegungserfahrungen erweitern Wahrnehmungsfähigkeit verbessern, …

Ausdruck!
auch „ästhetischer Reiz“ Subjektiver Sinn: Wir möchten Bewegungen so ausführen, dass sie anderen eine Botschaft darüber geben, was wir sind oder wie wir sein möchten. Das kann heißen: zeigen können, was du für ein Typ bist … deine Bewegungen gut aussehen gekonnt, kunstvoll, beeindruckend, usw. aussehen mit deinem Körper etwas ausdrücken Bewegungen so können, dass sie. … Bewegungen gestalten …

Wagnis!
auch „Spielmotiv“ Subjektiver Sinn: Wir suchen Handlungssituationen, die durch ihren Verlauf selbst reizvoll sind, in: denen wir ganz aufgehen können. Im Sport ist das besonders der Fall, wenn wir etwas wagen und dadurch eine Spannung entsteht, die wir durch unser Handeln aufbauen, aufrechterhalten, auflösen. Das kann heißen: Aufregendes erleben … auch mal ein Kribbeln im Bauch spüren … Risiko = Spaß – etwas wagen und verantworten – einen ungewissen Ausgang haben

Gesundheit!
auch „Gesundheitsmotiv“ Subjektiver Sinn: Wir suchen den körperlichen Ausgleich, Stressbewältigung, die möglichst umfassende körperliche Beanspruchung und das Wohlbefinden, das aus ihr hervorgehen kann. Wir erwarten auch positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit, Ernährung unsere Fitness und unsere Figur. Das kann heißen: etwas für Deine Fitness tun – etwas tun, was Deinem Körper gut tut … etwas für Deine Figur tun … Gesundheitsfördernd, Gesundheitsbewusstsein, Alltagsstress vergessen … sich entwickeln …

Bezug zu Zielgruppen:
Die Motive verschieben / verändern sich mit dem Älterwerden häufig.
Jede Altersgruppe hat ,typische“ Motive.
Unterschiedliche Geschlechter haben häufig unterschiedliche Motive beim Sporttreiben.
Motive können auch innerhalb scheinbar homogener Gruppen individuell verschieden sein.

Mich motivieren alle genannten Bedürfnisse zum Sporttreiben und was motiviert Dich zur Bewegung. Welcher Typ bist du? Kennst du weitere Motivations Gründe?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close